Versicherungsrecht

Versicherungsrecht · 05. August 2021
In Deutschland verletzen sich jährlich rund neun Millionen Menschen bei Unfällen; eine Million davon sogar so schwer, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Wer während seiner Berufstätigkeit oder auf dem Hin- oder Rückweg zum Arbeitsplatz verunglückt, ist durch die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Für Unfälle in der Freizeit gilt dieser Versicherungsschutz nicht. Es kann allerdings durch den Abschluss einer privaten Unfallversicherung vorgesorgt werden.
Versicherungsrecht · 25. März 2020
Im März dieses Jahres hat die sogenannte Coronakrise Deutschland fest im Griff. Geschäfts-, Restaurant- und Hotelschließungen sind beschlossen, Kontaktverbote verhängt, örtlich gelten zudem Ausgangsbeschränkungen. Kurz, das öffentliche Leben und das Wirtschaftsleben sind weitgehend zum Erliegen gekommen. Gewerbetreibende sind beinahe ausnahmslos von den schweren wirtschaftlichen Beeinträchtigungen betroffen. Hilft hier die Betriebsausfallversicherung?